Aufklärung

Univ.-Prof. Dr. Andreas Gipper

Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft

Abteilung Französische und Italienische Sprache und Kultur

 

GipperKontakt:
An der Hochschule 2
Raum 345
D-76726 Germersheim
Telefon: 07274 - 508 - 35 345
Fax: 07274 - 508 - 35 442
gipper@uni-mainz.de

 

 

Andreas Gipper ist Professor für französische und italienische Kulturwissenschaft am Fachbereich für Translations, Sprach- und Kulturwissenschaft (FTSK) der Universität Mainz in Germersheim.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen historisch gesehen in Klassik und Aufklärung sowie im 20. Jahrhunderts. Thematisch liegt der Fokus dabei auf der Geschichte der Intellektuellen, dem Verhältnis von Literatur und Wissenschaft und der Geschichte der Übersetzung.

Die beiden wichtigsten aktuellen Forschungsprojekte gelten dem Verhältnis von Übersetzung und Nationbildung sowie der Übersetzung naturwissenschaftlicher Texte im klassischen Zeitalter.

 

Aufklärung, Geschichte der Intellektuellen, Siècle classique, Übersetzung, Wissenschaftsvulgarisierung

 

Publikationen

Eine Liste der Publikationen finden Sie hier.

Dr. Patricia Rehm-Grätzel

Philosophisches Seminar

Internationale Maurice-Blondel-Forschungsstelle für Religionsphilosophie

 

Dr.Patricia_RehmKontakt:
Jakob-Welder-Weg 12
55099 Mainz
Tel: 06131 - 39 25 220
Fax: 06131 - 39 23 824
rehm@uni-mainz.de
Homepage
 
 
 
 

Historisch arbeitet Dr. Rehm-Grätzel in den Bereichen der deutschen und die französischen Philosophie des 18. Jahrhunderts sowie über die Philosophinnen des 20. Jahrhunderts (Edith Stein, Simone Weil, Hannah Arendt). Systematische Forschungsschwerpunkte sind die Praktische Philosophie und Ethik, insbesondere klassische Handlungstheorien, Phänomenologie, Religionsphilosophie (Maurice Blondel, Romano Guardini) sowie die Problematik des Alters als philosophisches Problem. Interdisziplinäre Interessen sind: Philosophie und Film und Philosophie und Literatur.

20. Jahrhundert, Aufklärung, Klassische Handlungstheorien, Philosophie, Philosophinnen, Religion

 

Publikationen

Eine Liste der Publikationen finden Sie hier.

Prof. Dr. Dietrich Scholler

Romanisches Seminar

Italienische und französische Literaturwissenschaft

 

scholler-photoKontakt:
Romanisches Seminar
Jakob-Welder-Weg 18
55099 Mainz
Tel.: 06131 - 39 25 504
scholler@uni-mainz.de

Homepage

 

 

Dietrich Scholler ist Professor für Literaturwissenschaft (Französisch, Italienisch) und Mitherausgeber der Zeitschrift PhiN. Philologie im Netz (www.phin.de).  Er promovierte mit einer Arbeit über Flauberts Enzyklopädismus . Seine Habilitation war Fragen hypertextueller Sinnbildung in der italienischen und französischen Literatur gewidmet. Derzeit forscht er über Traumwissen und Traumpoetik in der Frühen Neuzeit.

 

Enzyklopädik, Mittelalter, Frühe Neuzeit, Aufklärung, Digitalmoderne.

 

Publikationen

Eine vollständige Liste der Publikationen finden Sie hier.