Webkonferenz: Ein Geschichtsbuch für Europa? Die Gründung des Instituts für Europäische Geschichte in Mainz (1948-1950)

Am Mittwoch 9. Dezember 2020 um 18 Uhr findet eine Webkonferenz statt zum Thema: Ein Geschichtsbuch für Europa? Die internationalen Historiker-Treffen in Speyer und die Gründung des Instituts für Europäische Geschichte in Mainz (1948-1950). Veranstalter des digitalen Vortragsabends ist der Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) in Kooperation mit dem Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz (PL) und das Zentrum für Frankreich- und Frankophoniestudien (ZFF) der JGU Mainz.

Zu den Programminformationen

Anmeldung zur Webkonferenz unter info@ieg-mainz.de. Sie erhalten rechtzeitig einen Link zum Webkonferenzraum.

UNTER VORBEHALT: Vor der Veranstaltung haben Sie am 9.12.2020 um 17:00 Uhr die Möglichkeit, an einer Einführung in die Ausstellung »Vom Kalten Krieg zum europäischen Umbruch. Das Institut für Europäische Geschichte 1950–1990« mit dem Kurator Dr. Joachim Berger teilzunehmen. Eine Anmeldung ist obligatorisch (Tel: +49 (0)6131-39 393 50, info@ieg-mainz.de). Die Teilnahme ist kostenfrei. Angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten bei Nicht-Stattfinden eine Absage. Zugang zur Online-Ausstellung: https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/ieg2020/